Unser Beratungskonzept

 

Wir sorgen für Ihre Kinder in der Schule und möchten gerne stets für ein Gespräch zum Austausch über Ihre Kinder zur Verfügung stehen. Deshalb können Sie über das Hausaufgabenheft Ihres Kindes oder über Frau Vogel Kontakt zu den Lehrkräften aufnehmen und einen Gesprächstermin vereinbaren. Bitte geben Sie dabei kurz den Grund Ihres Gesprächswunsches an. Wir sehen in diesem Verfahren viele Vorteile in der Kommunikation mit Ihnen.

 

Der Rahmen eines vereinbarten Termines gibt mehr Ruhe als bei einem Gespräch zwischen „Tür und Angel“. Deshalb möchten wir Sie bitten, keine Gespräche mit uns vor dem Unterricht auf den Fluren zu beginnen. So geht auch keine Unterrichtszeit verloren und wir Lehrerinnen können entspannt in den Unterricht gehen.

 

Die Flure sind vor dem Beginn des Unterrichts sehr überfüllt, wenn dort auch noch viele Erwachsene stehen. Auch zur Sicherheit Ihrer Kinder sollten sich keine Erwachsenen im Schulgebäude aufhalten, da wir ja nicht alle Angehörigen kennen und somit auch Unbefugte das Haus betreten könnten.

 

Deshalb möchten wir Sie bitten, Ihre Kinder auf dem Schulhof zu verabschieden und sie allein ins Gebäude gehen zu lassen und sie mittags auch dort zu empfangen, sollten sie den Weg nicht allein gehen.

Diese Regelung hat sich sehr gut etabliert, danke an alle Beteiligten. Buskinder haben nie die Möglichkeit, von Ihren Eltern bis ins Klassenzimmer gebracht zu werden!

Ihre Kinder werden es sicher schnell lernen, dass die Schule zuerst ein Raum für Kinder und Lehrerinnen und Lehrer ist.

 

 

 

Bitte klicken Sie auf den Download, wenn Sie unser ausführliches Beratungskonzept lesen möchten.

Beratungskonzept der GS Otterndorf.pdf
Adobe Acrobat Dokument 139.4 KB